Kontakt
holidays
Praxisferien 15.07.2019 – 26.07.2019
  • Home
  • Kontakt
  • Sitemap
Kieferorthopädische Fachpraxis Dr. Matthias Hartung

Feste Zahnspangen

Feste Zahnspange - Kieferorthopädische Fachpraxis Dr. Matthias Hartung

Feste Zahnspangen sind Apparaturen, mit denen Zahn- und Kieferfehlstellungen behandelt werden können. Dies geschieht mittels kleiner Halteplättchen (Brackets) und daran befestigten Drähten. Die moderne Kieferorthopädie bietet eine Reihe unterschiedlicher festsitzender Behandlungsapparaturen. In unserer Praxis arbeiten wir vorwiegend mit folgenden Systemen:

Minibrackets

Minibrackets sind vorprogrammierte Brackets aus Edelstahl, die sich durch ihre kleine Form auszeichnen. Hieraus ergibt sich der Vorteil der leichteren Reinigung und des angenehmeren Tragekomfort als die größeren Standardbrackets. Zum anderen sind sie durch ihre geringere Größe unauffälliger.

Selbstligierende Brackets

In unserer Praxis verwenden wir vorwiegend selbstligierende Brackets (z. B. SmartClip™). Die Behandlung mit dieser Technik verläuft in der Regel schonender, weil geringere Kräfte zur Zahnbewegung notwendig sind. Außerdem wird ein geringerer Teil der Zahnfläche bedeckt, wodurch die Zahnspange unauffälliger wirkt, die Keimbelastung reduziert wird und somit die Zahnpflege vereinfacht ist.

Da lediglich der Verschluss aus Edelstahl besteht, ist eine solche Zahnspange außerdem unauffällig. Die Brackets selbst hingegen bestehen meist aus Keramik. In Kombination mit zahnfarbenen Spezialbögen stellt dieses Bracketsystem eine besonders ästhetische Lösung dar.

Lingualtechnik für höchste ästhetische Ansprüche

Nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Jugendliche ist die Lingualtechnik geeignet: Dabei werden die Brackets auf die Rückseite der Zähne geklebt – die Zahnspange ist von außen nahezu unsichtbar. Mehr »

Keramikbrackets

Eine weitere ästhetische Möglichkeit bei der Behandlung mit einer festen Zahnspange sind Keramikbrackets. Diese entsprechen in der Größe zwar üblichen Metallbrackets, stellen aber aufgrund ihrer weißen Farbe und der höheren Transparenz eine unauffällige Lösung dar. Diese Brackets sind eine gute Alternative zu Metallbrackets. Sie sind ebenso stabil und verfärben sich im Laufe der Tragezeit nicht. Häufig reicht es aus, Keramikbrackets nur im sichtbaren Teil der Zahnreihen zu verwenden. Auch hier bietet sich unter ästhetischen Gesichtspunkten die Verwendung eines zahnfarbenen Bogens an.

Selbstlegierende Keramikbrackets

In unserer Praxis verwenden wir selbstligierenden Clarity™ SL Keramikbrackets. Wie auch bei den selbstligierenden Metallbrackets kann auf Draht- oder Gummiligaturen zur Befestigung der Bögen verzichtet werden. Die Folge sind weniger Behandlungstermine von geringerer Dauer, sowie eine verkürzte Behandlungszeit. Ferner bieten die Clarity™ SL Keramikbrackets gegenüber den Metallbrackets einen großen ästhetischen Vorteil: die aus Hightech-Keramik hergestellten Brackets sind durchscheinend und dadurch deutlich weniger auffällig als Metallbrackets.

Info

Non-Compliance-Geräte sind besondere feste Zahnspangen. Sie erfordern keine aktive Mitarbeit des Patienten, können nicht herausfallen oder verloren gehen. Außerdem wirken sie, im Gegensatz zu herausnehmbaren Spangen, ohne Unterbrechung. Non-Compliance-Geräte sind damit praktisch, effektiv und komfortabel.